Kräuter-Steak mit Kartoffelpüree und Portweinjus

Kräuter-Steak mit Kartoffelpüree und Portweinjus

ca. 3 Portionen
Vorbereitungszeit: 20 Min.
Kochzeit: 40 Min.
Zutaten
KRÄUTER-STEAK

800 g Rinderhüfte
3 Große Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
3 EL Marcella Olivenöl
1 EL Butter
1 TL Fermentierter Kampot Pfeffer N°124
Evtl. grobes Meersalz

PORTWEINJUS

2 Schalotten
1 EL Marcella Olivenöl
100 ml Portwein
400 ml Rinderfond
4 Thymianzweige
2 Lorbeerblätter N°503
Salz, Pfeffer

KARTOFFELPÜREE

1 kg mehlig kochende Kartoffeln
150 ml Milch
6 EL Butter
3 Zweige Thymian
100 g Crème fraîche
Salz, Pfeffer
Bio Muskatnuss N°913
Ein saftiges Kräuter-Steak braucht eine Begleitung, die es in sich hat! Deswegen haben wir unseren besten Pfeffer hervorgezückt und unser Rezept mit Fermentiertem Kampot Pfeffer veredelt. Cremiger Kartoffelpüree und eine kräftige Portweinjus als Beilage ergänzen das köstlich marinierte Steak ideal.
  1. Ofen auf 150 Grad vorheizen. Rinderhüfte abwaschen und trocken tupfen. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Zweigen streifen und hacken. Das Fleisch mit 2 EL Olivenöl und den gehackten Kräutern einreiben. In eine Ofenform oder auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für ca. 30 Min. im Ofen garen, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von etwa 50 bis 54 Grad hat. 
  2. Währenddessen Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. In gesalzenem Wasser weich kochen. Milch mit Butter und Thymianzweigen aufkochen, Topf vom Herd nehmen und ziehen lassen.
  3. Für die Portweinjus Schalotten hacken und in Olivenöl anschwitzen. Mit Portwein und Rinderfond aufgießen und aufkochen. Lorbeerblätter und Thymianzweige dazugeben und etwa auf die Hälfte einreduzieren lassen. Lorbeer und Thymian danach wieder aus der Portweinjus entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  4. Kartoffeln abgießen und durch eine Kartoffelpresse zurück in den Topf pressen. Thymianzweige aus der Milch entfernen und die Milch mit Crème fraîche unter die Kartoffeln rühren. Das Kartoffelpüree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 
  5. Fleisch aus dem Ofen nehmen und in einer Pfanne in Öl und Butter rundherum anbraten. Kurz ruhen lassen. Fermentierten Kampot Pfeffer mit dem Messerrücken leicht zerdrücken und das Fleisch rundherum damit einreiben. In dünne Scheiben schneiden, evtl. mit grobem Meersalz bestreuen und mit Portweinjus und Kartoffelpüree servieren. 

Tipp Wer kein Fleischthermometer besitzt, achtet am besten auf folgendes: wenn man das Fleisch zusammen drückt und es sich elastisch anfühlt und zudem rosafarbener Fleischsaft entweicht, hat es die richtige Kerntemperatur.

Verwendete Produkte
TIPP!
Fermentierter Kampot Pfeffer schwarz Fermentierter Kampot Pfeffer schwarz
Inhalt 70 Gramm (22,71 € * / 100 Gramm)
ab 15,90 € *
Bio Lorbeerblätter Bio Lorbeerblätter
Inhalt 5 Gramm (98,00 € * / 100 Gramm)
ab 4,90 € *
Bio Muskatnuss ganz Bio Muskatnuss ganz
Inhalt 5 Stück (118,00 € * / 100 Stück)
ab 5,90 € *
SalMartins - Meersalz aus Portugal SalMartins - Meersalz aus Portugal
Inhalt 100 Gramm
ab 5,90 € *
TIPP!
Marcella | Extra Natives Olivenöl Marcella | Extra Natives Olivenöl
Inhalt 0.5 Liter (2.980,00 € * / 100 Liter)
14,90 € *
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.